Bekannte Skigebiete in der Schweiz

Beliebte Skigebiete findest du im Berner Oberland mit Grindelwald als berühmtes Urlaubsziel. Das größte Schweizer Kanton Graubünden hat zum Beispiel Davos, St. Moritz oder Samnaun als bekannte Skiparadise zu bieten. Im Kanton Wallis finden Wintersportler die Kulisse des prächtigen Matterhorns, der sich auf über 4.400 Metern Höhe erstreckt.

Zermatt oder Saas Grund befinden sich ebenfalls in Wallis und gelten als beliebte Skiorte zum Sport Treiben, Entspannen, Einkaufen und Feiern. Nicht zuletzt ist auch die Zentralschweiz unter Winterfans bekannt. Ski und Snowboarden kannst du dort in Andermal oder Sörenberg.

Die Schweiz ist sicherlich kein günstiges Wintersportvergnügen. Hotels, Skipässe und Restaurants sind meist teurer als in Österreich, Deutschland oder Italien. Nichts desto trotz lohnt sich ein Besuch der Schweizer Küche denn gastronomisch erfreut sie das kleine Land mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Hotels in der Schweiz finden

Powered by Booking.com

Bekannte Skigebiete in der Schweiz

Zermatt

Zermatt liegt im Schweizer Kanton Wallis und umfasst über 300 Pistenkilometern und bietet damit exzellente Bedingungen für Ski- und Snowboardfahrer die sich nach Abwechslung sehnen. Am Fuße des imposanten Matterhorns sind Abfahrten bis teilweise über 20km möglich, ähnlich wie in den Skigebieten in Frankreich

Zermatt ist eine autofreie Gemeinde und gilt wegen seines prächtigen Ortskerns als authentisches Bergdorf, das von allzu großen touristischen Einflüssen verschont blieb. Zermatt liegt auch in unmittelbarer Nähe des italienischen Skigebiets Cervinia.

Saas-Fee

Saas-Fee im Saastal der Schweiz liegt auf fast 1.800 Metern Höhe. Mit samt den Nachbargebieten Saas-Grund und Saas-Allmagell zählt es fast 150 Pistenkilometern und ist dank der enormen Höhe ein sehr schneesicheres Skiparadies.

Von Mittelallalin bis Saas-Fee führt eine fast 14km lange Abfahrt die über 1.500 Höhenmeter überwindet. Die Skihänge sind größtenteils nach Norden ausgerichtet weshalb sie zwar weniger sonnig, dafür aber auch Pulverschnee satt bieten. Das Skigebiet Saas-Fee zählt zu den Top-Skigebieten in der Schweiz.

St. Moritz

St. Moritz ist eine Gemeinde im schweizerischen Kanton Graubünden. Die weltbekannte Stadt liegt auf über 1.800 Metern Seehöhe und zählt damit, wie auch Saas-Fee, zu den höher gelegenen und damit schneesicheren Skiorten.

Neben dem angeschlossenen Skigebiet glänzt St. Moritz mit Eleganz und Scham und bietet zahlreichen stilechten Geschäften und Boutiquen ein zu Hause. Das als “Champagnerklima” bezeichnete Wetter verdankt seinen Namen der südlichen Lage die vom Klima Italiens beeinflusst wird.

Davos

Davos, die größte Gemeinde der Schweiz liegt auf über 1.500 Höhenmetern und zählt zur höchst gelegensten Stadt Europas. Schon 1934 nahm der erste Skilift in Davos seinen Betrieb auf und transportierte Skifahrer auf die Gipfel. Davos hat eine lange Wintersport Tradition.

Davos bietet neben einem großen Skigebiet, das über 300 Pistenkilometern umfasst, auch eine Reihe kultureller Aktivitäten. In der Stadt befinden sich ein Casino, Theater und Kino sowie Konzertflächen und zahlreich Szenebars mit internationalem Flair und Charme. In Davos wird es auch nach dem Skitag nicht langweilig.

Gstaad

Gstaad liegt auf ca. 1.000 Meter Seehöhe und befindet sich im wunderschönen und seenreichen Berner Oberland. Wie viele Alpenstädte und Dörfer in der Schweiz, ist auch der Ortskern von Gstaad autofrei. Gstaad gilt als sehr nobler Skiort und wird von Prominenten aus aller Welt als ruhige Ferienresidenz geschätzt.

Das Skigebiet von Gstaad führt sie auf 3.000 Meter Gletscherhöhe. Auf der Spitze der Berge hast du fantastische Ausblicke über die Schweizer Alpen und kannst bei einem grandiosen Bergpanorama über 20 Viertausender Gipfel beobachten. Das einzige Skigebiet des Berner Oberlandes – Gstaad – verfügt über 10 Pistenkilometer. Dank der Gletscherhöhe ist Skifahren von Oktober bis Mai möglich.


Hotels für deinen Skiurlaub finden

Reiseziel

Einchecken am:

Auschecken am:

Reisedatum noch unbekannt

Mehr Info