Rotwein Rebsorten

Weltweit gibt es hunderte von Rebsorten die benutzt werden um Wein herzustellen. Die meisten blauen Rotweintrauben kommen aus Frankreich, mit Bordeaux als Haupt-Region.

Es gibt fünf wichtige Rotwein Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Pinot Noir, Merlot, Syrah and Sangiovese. Alle haben ihren eigenen Geschmack, Ursprung, Farbe und Duft. Das macht den Wein der aus diesen Rebsorten hergestellt wird einzigartig.

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon ist bekannt für ihre einfache Kultivierung. Das macht sie so weit verbreitet. Der Erdboden um Cabernet Sauvignon anzubauen ist nicht sehr wichtig. Der Wein wächst sehr gut auf Lehm, Kalk und Kies. Experten sagen, der beste Cabernet Sauvignon kommt aus Kalifornien. Bulgarien verdankt seinen Ruf für gute Weine ebenfalls dem Cabernet Sauvignon. Der Wein benötigt viel Wärme und wächst daher besonders gut in südlichen Regionen.

Idyllischer Weinberg

Pinot Noir

Pinot Noir ist eine der ältesten Weintrauben Arten die für die Rotwein Produktion genutzt wird. Pinot Noir wurde bereits zu Zeiten der Römer genutzt. Es ist eine sehr delikate Traube die nicht in sehr großen Mengen geerntet wird, um ihre Qualität hoch zu halten. Die Traube ist sehr fruchtig. An einer Rebe wachsen nicht besonders viele Trauben. Pinot Noir ist vermutlich die berühmteste unter den schwarzen Trauben um Rotwein zu produzieren.

Merlot

Merlot ist eine berühmte Traube die in und um Bordeaux herum wächst. Merlot ist ebenfalls sehr berühmt in der Weinproduktion und gilt als leicht anzubauende Traube. Daher wird sie auch in vielen Weinproduzierenden Ländern angebaut. Merlot wird zum Beispiel mit Cabernet Sauvignon vermischt. Er wird oft in kühleren Regionen angebaut, zum Beispiel in Kanada.

Syrah

Syrah, auch als Shiraz bekannt, ist ursprünglich aus Frankreich, hat sich dann aber in Australien verbreitet. Eine Traube mit einer dicken Haut, reich an Tannin. In Australien ist sie die am meisten angebaute Traube die sich sehr schnell unter Weindrinkern verbreitet hat. Syrah Weine sind sehr langlebig. Ein sehr bekannter Syrah Wein ist Chateauneuf du Pape.

Sangiovese

Sangiovese ist eine Rebsorte die hauptsächlich in warmen Regionen angebaut wird. Kalte Temperaturen machen die Traube zu sauer. Der Ursprung der Sangiovese Rebsorte liegt in Chianti, ein sehr bekannter Rotwein aus Italien. Die Traube kann als bitter, sauer und etwas scharf bezeichnet werden. Besonders beliebt ist Sangiovese Wein zu Pasta Gerichten. Meist enthält er nicht sehr viel Alkohol und ist daher beliebt zu Mahlzeiten.


Grundkurs Wein

Jens Priewe räumt in diesem Buch mit Fachchinesisch auf und bietet einen guten Überblick über das Thema Wein. Ein Muss für alle Einsteiger und ambitionierten Weinfans.

Jetzt kaufen Mehr Info