Geschichte der Sauna

Die Geschichte der Sauna reicht nach Ostasien, wo alte Bauernvölker bereits erste Urformen der heutigen Sauna errichteten. Von Asien aus hat sich die Sauna schnell auf der ganzen Welt verbreitet. Die Finnen entwickelten die mit Abstand ausgeprägteste Saunakultur.

Die Urform der Sauna

Die Urformen der Sauna stammen vermutlich aus Ostasien, von wo aus sie sich über Finnland in die übrige Welt verbreitet haben. Die kalten Winter und das fehlende Wissen um den Häuserbau aus Holz, ließen die alten Menschen kreativ werden. Bereits in der Steinzeit wurden die Vorgänger der heutigen Sauna entwickelt. Und das nur, weil man nach Möglichkeiten suchte, das eigene Heim aufzuwärmen.
In den alten Häusern wurde ein Feuer nahe der Haustür gezündet. Dadurch konnte der Rauch auch ohne einen Schornstein abziehen. Aus dem Feuer entnahm man heiße Steine und legte diese über Nacht in den Wohnbereich. Dadurch musste man das Feuer nicht immer wieder neu entfachen und die Wohnung blieb rauchfrei, warm und trocken.

Sauna in Finnland

Das Wissen um diese Technik, nämlich das Erwärmen mit Hilfe von heißen Steinen, brachte die ersten Badehäuser in Finnland hervor. So entdeckte man den Sauna Aufguss. Man fand schnell heraus, dass Wasser das man auf die Steine kippte, den Raum noch heißer werden ließ.

Das Wort “Sauna” wurde von den Finnen geprägt. Es heißt nichts anderes als “Schwitzstube”.
Der “Saunaraum” der alten Badehäuser stellte zudem den einzigen Raum dar, in dem es warmes Wasser gab. Nicht selten wurden die Bäder auch für Geburten genutzt. Dieses Ritual gibt es in Finnland sogar noch heute.
Die Finnen, in deren Kultur sich die Sauna schnell als wichtiger Bestandteil etablierte, entwickelten schnell zahlreiche Bräuche und Rituale rund um den Saunabesuch. Viele davon haben noch heute Bestand und brachten die allgemeinen Saunaregeln hervor. Die Vorteile eines Saunabesuchs haben sich mittlerweile in zahlreichen Kulturen herumgesprochen.
Mittlerweile haben sich viele unterschiedliche Saunatypen entwickelt. Alle mit ihren eigenen Ritualen und Bräuchen.

Sauna in Deutschland

Die ersten Saunabetriebe in Deutschland gehen bis auf die frühen 20er Jahre zurück, als man die Sauna im Militärbetrieb einführte. Nach der Gründung der Bundesrepublik stieg die Anzahl an Saunas stark an. Bis 1960 gab es fast 1.000 öffentliche Saunabäder. 1970 waren es schon 2.500. Ende der 90er Jahre gab es 4.500 öffentliche Saunabäder.
Man schätzt, dass in der Bundesrepublik zirka 17 Millionen Männer und 13 Millionen Frauen mehr oder weniger regelmäßig Saunabaden.


Sauna Aufgusseimer

Beim Sauna Aufguss Ritual solltest du neben Aufgussmitteln natürlich über ein entsprechendes Gefäß verfügen, dass den Aufguss fassen kann. Dieser stilvolle Aufgusseimer aus Lärchenholz hat ein Fassungsvermögen von 5 Litern. Kelle inklusive.

Jetzt kaufen Mehr Info